home

Mit der Mitgliedschaft der Fa. Jowat SE hat die Überwachungsgemeinschaft Konstruktionsvollholz e.V. erstmals ein Fördermitglied.

Weiterlesen
home

Da Bauen mit Holz alle Forderungen nach einer ökologischen und nachhaltigen Bauweise erfüllt, rücken vor allem technisch getrocknete Vollholzprodukte...

Weiterlesen

Stützenquerschnitte

Es gelten die Festigkeitskennwerte der EN 338. In die Berechnung von λrel geht E-Moduls E0,05 ein. Der Wert für Nadelholz ist mit 7.400 N/mm2 in Tab. 1 festgelegt. Grundsätzlich wird dieser Wert aus dem E-Modul E0,mean ermittelt (E0,05 = 0,67 · E0,mean). Wird dieser Ansatz auf Duobalken® und Triobalken® übertragen, ergibt sich mit einem E-Modul von 11.600 ein E0,05 = 11600 · 0,67 = 7.772 N/mm2. Dies wirkt sich positiv auf Tragfähigkeit von Druckstäben aus Duobalken® und Triobalken® gegenüber von KVH. Allerdings bewegt sich je nach Situation (Knicklänge / Querschnitt) die Steigerung zwischen 2,05 bis 4,93 %. Ein einheitlicher Erhöhungsfaktor bei Austausch von KVH gegen Duobalken® und Triobalken® ist daher nicht möglich. Es kann somit entweder die Erhöhungsmöglichkeit bei Einsatz von Duobalken® und Triobalken® vernachlässigt, oder die in der Tabelle getrennt für KVH® und Duobalken® / Triobalken® ausgewiesenen Tragfähigkeitswerte verwendet werden.

 

Die Bemessungswerte sind für Knicken um die schwache (maßgebende) Achse für eine Lasteinwirkungsdauer mittel (Wohn- / Bürobereich) in Nutzungsklasse 1 und 2 berechnet. Daraus folgt

- Modifikationsbeiwert  kmod = 0,8

- Teilsicherheitsbeiwert Vollholz/Balkenschichtholz  γM = 1,3

Die Tabellierung macht folgende vereinfachten Ansätze erforderlich:

- Teilsicherheitsbeiwert auf der Lastseite:  γG = γQ  =  1,5

- Kombinationsbeiwert ψ0 = 1,0

Bemessungswerte der Tragfähigkeit Rc,d von einteiligen Stützen aus der Festigkeitsklasse C24 (S10), beidseitig gelenkig gelagert1) für NKL 1 und 2 bei KLED mittel

- KVH = Konstruktionsvollholz KVH®

-  Vorzugsquerschnitte KVH® sind fett gedruckt

- DTB = Duobalken® / Triobalken®